Bremer Friedensforum

Presseinformation 7.3.2008

Plakatwand lädt zum Ostermarsch mit Eugen Drewermann ein

BREMEN. Am Ostersamstag, 22. März, findet der diesjährige Ostermarsch der Friedensbewegung statt. Eine Plakatwand am Fedelhören / Ecke Rembertiring gestalteten Bremer Künstler für die Veranstalter Bremer Friedensforum und DFG-VK, um für den Ostermarsch zu werben.

Treffpunkt ist am 22. März um 11 Uhr am Ziegenmarkt im Steintor (Vor dem Steintor/Friesenstraße). Die Demonstration erfolgt in Richtung Marktplatz über Vor dem Steintor, Dobbenweg, Auf den Häfen, Meinkenstraße, Contrescarpe, Goetheplatz, Ostertorstraße, Domsheide, Marktplatz. Hauptredner auf dem Marktplatz ist der Paderborner Theologe und Psychotherapeut Eugen Drewermann. Ihm wurde 1991 die kirchliche Lehrerlaubnis entzogen und ein Predigtverbot auferlegt.

Inhaltlich fordert der Bremer Ostermarsch unter anderem: Frieden für Afghanistan! Keine Bundeswehreinsätze buten und binnen! Konflikte friedlich lösen! Vollständige atomare Abrüstung, auch in Deutschland! Abrüstung statt Sozialabbau! Bremer Rüstungsfirmen auf die Herstellung ziviler Güter umstellen! Grundrechte erhalten! Dieses Jahr fällt Ostern zusammen mit dem fünften Jahrestag des Beginns des Irak-Krieges. Die Initiatoren des Ostermarsches sind betroffen über die Eskalation der Gewalt im israelisch-palästinensischen Konflikt. Der Ostermarsch wird die als "Kampf gegen den Terror" getarnte Kriegspolitik der USA und ihrer Verbündeten thematisieren. Auch die deutsche Politik, die die eigene und europäische Militarisierung vorantreiben will, soll Thema der Ostermärsche werden.

Weitere Informationen sind bei den Sprechern des Bremer Friedensforums, Hartmut Drewes, Telefon 6 44 14 70, oder Ekkehard Lentz, Telefon 3 96 18 92 oder im Internet unter www.bremerfriedensforum.de erhältlich.

Anhang Foto: honorarfrei

Bildunterschrift: Eine Plakatwand am Fedelhören / Ecke Rembertiring weist auf den diesjährigen Ostermarsch hin.

Mit freundlichen Grüßen

Ekkehard Lentz
Bremer Friedensforum
Villa Ichon Goetheplatz 4
D - 28203 Bremen
Telefon 0421/3 96 18 92
mobil 0173/4 19 43 20
http://www.bremerfriedensforum.de