Bremer Friedensforum
Villa Ichon - Goetheplatz 4 - 28203 Bremen
(0421) 3 96 18 92 (Ekkehard Lentz), 6 44 14 70 (Hartmut Drewes),
(0421) 35 58 16 (Eva Böller/Ernst Busche), 49 24 08 (Armin Stolle) mailto:info@bremerfriedensforum.de
http://www.bremerfriedensforum.de


den 20. Juli 2005

Presseinformation

Friedensforum bedauert Scherfs Fernbleiben in Hiroshima

Bremen. Bürgermeister Dr. Henning Scherf leitet gegenwärtig eine Bremer Delegation auf einer Arbeits- und Informationsreise durch Japan. Stationen sind die Metropolen Osaka im Südosten der Hauptinsel Honshu und die Hauptstadt Tokio. Das Bremer Friedensforum bedauert, dass Scherf bei seinem mehrtägigen Aufenthalt in Fernost keinen Besuch in Hiroshima oder Nagasaki eingeplant hat, um kurz vor dem 60. Jahrestag der Atombombenabwürfe der Opfer vor Ort zu gedenken.

Der Bürgermeister von Hiroshima, Tadatoshi Akiba, hatte vor einem Jahr Scherf eingeladen, sich den "Bürgermeistern für Frieden" anzuschließen und sich an der Dringlichkeitskampagne zur Ächtung nuklearer Waffen – genannt 2020 Vision – zu beteiligen. Scherf weigert sich, der internationalen Vereinigung beizutreten, der die Stadtoberhäupter Schmalstieg (Hannover), Uhde (München) und weitere 130 Bürgermeister in Deutschland angehören.

 

+++++++++++++++
Für Rückfragen:
Ekkehard Lentz
Telefon (0421)396 18 92
mobil 0173.419 43 20