Bremer Friedensforum
Villa Ichon - Goetheplatz 4 - 28203 Bremen
(0421) 396 18 92 (Ekkehard Lentz), 644 14 70 (Hartmut Drewes),
(0421) 35 58 16 (Eva Böller/Ernst Busche), 49 24 08 (Armin Stolle)
E-Mail: mailto:info@bremerfriedensforum.de


den 21. April 2005

Pressemitteilung

Friedensforum bedauert MEADS-Zustimmung der Grünen

Bremen. Das Bremer Friedensforum bedauert die Zustimmung der Grünen zum Aufbau eines europäischen Raketenabwehrsystems (MEADS), das gemeinsam mit Italien und den USA entwickelt werden soll. Allein der deutsche Anteil an der Entwicklung dieses Rüstungsprojektes beträgt über 800 Millionen Euro.
Fachleute veranschlagen die tatsächliche Summe auf das Dreifache. Dieses Projekt ist nach kürzlichen Aussagen des Bremer SPD-Abgeordneten Volker Kröning weder von der Haushaltslage noch militärisch zu rechtfertigen. Das bisherige Luftabwehrsystem "Patriot", so Kröning, sonst eher Befürworter von Rüstungsprojekten, sei völlig ausreichend.

"MEADS bringt für Europa keine zusätzliche Sicherheit. Für die Militarisierung der deutschen Politik durch steigende Rüstungsexporte, Waffenlieferungen in den Nahen Osten und neue Rüstungsgroßprojekte wie das MEADS-System sind die Grünen mitverantwortlich", so Ekkehard Lentz, Sprecher des Bremer Friedensforums.

 

+++++++++++++++
Für Rückfragen:
Ekkehard Lentz
Telefon (0421)3 96 18 92
mobil 0173.419 43 20