Gräberfeld

Pressemitteilung vom 25. Oktober 2023

Bahnwerkstatt und sowjetisches Gräberfeld - Petitionsausschuss sieht keine Möglichkeiten den Anliegen zu entsprechen

Bürgerinitiative ist inhaltlich und finanziell gut gerüstet für langwierigen Rechtsstreit.

Mit Beschluss der Bremischen Bürgerschaft vom 13.10.2023 wurden die beiden Petitionen S 20-203 (keine Bahnwerkstatt in Oslebshausen)...

Mehr lesen ...

Kranzniederlegung und Kundgebung am Gräberfeld sowjetischer Naziopfer in Bremen-Oslebshausen an der Reitbrake anlässlich des #8mai1945

Nie wieder Faschismus - nie wieder Krieg!

Aus Anlass des 78. Jahrestages der Befreiung von Krieg und Nazifaschismus

Gemeinsam hatten die Bürgerinitiative zur Stärkung der Wohn- und Lebensqualität in Oslebshausen...

Mehr lesen ...

Die Entscheidung steht kurz bevor

Die Würfel sind gefallen. Alles deutet darauf hin, dass der Senat der Stadt Bremen innerhalb der nächsten Wochen beschließen wird, dass das Gelände an der Reitbrake in Bremen-Oslebshausen, auch bekannt unter der Bezeichnung „Russenfriedhof“,...

Mehr lesen ...

Gräberfeld sowjetischer Naziopfer in Bremen-Oslebshausen #Reitbrake

Die Bürgerinitiative zur Stärkung der Wohn- und Lebensqualität in Oslebshausen und das Bremer Friedensforum haben anlässlich des heutigen Holocaust-Gedenktages einen offenen Brief an alle Abgeordneten der Bremischen Bürgerschaft verfasst,...

Mehr lesen ...
Pressemitteilung vom 17. Januar 2023

Petitionsausschuss debattiert zu "Friedhof sowjetischer Zwangsarbeiter" und Bahnwerkstatt:

Weiterhin ist der Verbelib von 300 namentlich bekannten NS-Opfern unklar

Am 20.01.2023 behandelt der Petitionsausschuss der Bremischen Bürgerschaft die Petitionen S 20-203 wegen "Keine Bahnwerkstatt in Bremen-Oslebshausen" und...

Mehr lesen ...

Artikelübersicht Gräberfeld sowjetischer Naziopfer in Bremen-Oslebshausen

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Themen "Russenfriedhof" und Bahnwerkstatt wurden über 200 mal in lokalen, nationalen sowie ukrainischen und russischen Medien behandelt. Selbst der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba...

Mehr lesen ...

Friedhof an der Reitbrake

Brief der VVN-Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten Bremen nach dem vorläufigen Abschluss der Grabungsarbeiten an den Senat der Freien Hansestadt Bremen zu Händen Bürgermeister Bovenschulte zum Umgang mit dem Friedhof für sowjetische...

Mehr lesen ...
Pressemitteilung vom 24. November 2022

Das Ende der Grabungen an der Reitbrake - Antworten und jede Menge offene Fragen

Die Grabungen auf dem ehemaligen sogenannten Russenfriedhof an der Reitbrake sind seit kurzem offiziell abgeschlossen und ein erster Bericht der Bremer Landesarchäologie liegt vor (siehe hier: ). In diesem Zusammenhang erklären Olaf Zimmer,...

Mehr lesen ...

Offener Brief an die Bürgerschaftsabgeordneten des Petitionsausschusses und der Kulturdeputation

Gemeinsamer offenen Brief des Bremer Friedensforums und der "Bürgerinitiative Oslebshausen und umzu" zum Themenkomplex "Friedhof sowjetischer Zwangsarbeiter" in Bremen-Oslebshausen - im Vorfeld der am 22.11.2022 stattfindenden Sitzung der Kulturdeputation...

Mehr lesen ...

Analyse Russenfriedhof

Die Bürgerinitiative Oslebshausen und Umzu und das Bremer Friedensforum haben in einer sehr zeitaufwändigen und mühevollen Recherche eine Aufstellung mit der namentlichen Identifikation der NS-Opfer des sogenannten "Russenfriedhofs" in Bremen-Oslebshausen...

Mehr lesen ...
1
11:52:42
Newsletter
Soziale Netzwerke