Aktuelles

Die schicksalhafte Verbindung von Bremen und Minsk

NS-Gräueltaten in den Jahren 1941 und 1942

In den Jahren 1941 bis 1942 werden Bremer Juden im Ghetto von Minsk und sowjetische Kriegsgefangene aus Minsk zugleich in Bremen ermordet. Die Erinnerung an beide Massenmorde mit Breme...

Mehr lesen ...
Veranstaltungshinweis für den 27. Januar 2022

Zoom-Veranstaltung Tabu, Trauma und Identität: PalästinenserInnen in Deutschland und in der Schweiz.

Dr. Sarah El Bulbeisi: Tabu, Trauma und Identität: Subjektkonstruktionen von Palästinensern in Deutschland und der Schweiz

Wir bitten ab dem 2. Januar 2022 um Anmeldung an : dr.griesche@gmx.de
(Diese dient der Planung...

Mehr lesen ...
Veranstaltung vom 24. Januar 2022

Diskussionsreihe "Blauer Montag" - Thema: Klare Kante gegen Krieg ?

Wie kann der Kurs der Konfrontation und Aufrüstung der Nato Staaten gegenüber Russland gestoppt werden? Onlinediskussion am mit: Doris Achelwilm - Mitglied des Bremer Landesvorstandes Die Linke Barbara Heller - Mitglied im Sprecher:innenkreis...

Mehr lesen ...
Veranstaltung vom 23. Januar 2022

GEGEN DAS VERGESSEN – Veranstaltung des Auschwitz-Komitees zur Befreiung des KZ Auschwitz durch die Rote Armee am 27. Januar 1945

Am 27. Januar jährt sich die Befreiung des KZ Auschwitz durch die Rote Armee zum 77. Mal. Das Auschwitz-Komitee wird in seiner Gedenkveranstaltung am 23. Januar 2022 an den Vernichtungskrieg der deutschen Wehrmacht in der Sowjetunion erinnern,...

Mehr lesen ...

Licht-Aktion zum ersten Jahrestag des Inkrafttretens des Atomwaffenverbotsvertrags

Etwa 100 Bremerinnen und Bremer unterstützen am Samstag, 22. Januar mit einer Aktion auf dem Bremer Marktplatz den Atomwaffenverbotsvertrag der UN (AVV). Sie waren um ein groß ausgelegtes Peacezeichen versammelt, das mit in Gläsern brennende...

Mehr lesen ...
Pressemitteilung vom 18. Januar 2022

Gräberfeld sowjetischer Naziopfer „Russenfriedhof“ in Bremen

Alles andere würde die Opfer und ihre Angehörigen verhöhnen

Bisher wurden neun Skelette gefunden - Bremer Bürgermeister muss Wort halten

Bremen. An der Reitbrake sind nun acht weitere vollständige Skelette...

Mehr lesen ...
Pressemitteilung vom 12. Januar 2022

Gräberfeld sowjetischer Naziopfer „Russenfriedhof“ - Friedensforum und Bürgerinitiative legen weiteres Rechtsgutachten vor

Bremer Bürgermeister nach Skelettfund an der Reitbrake unter erheblichem Druck

Bremen. Ein Rechtsgutachten der Universität Gießen bestätigt die Vorbehalte des Bremer Friedensforums und der Bürgerinitiative Oslebshausen und...

Mehr lesen ...

Friedensreiter 1648 ist fertig

Der Bremer Künstler Walter Ruffler hat eine weitere friedenspolitische mechanische Papierskulptur angefertigt, den Bausatz des "Friedensreiters 1648": drei Ausschneidebogen, zwei Seiten Bauanleitung und ein Deckblatt mit Foto der fertigen Skulptur....

Mehr lesen ...
Pressemitteilung vom 03. Dezember 2021

Russenfriedhof, Exhumierung war unvollständig – Funde in jedem Grab

Bremer Landesarchäologin berichtet über die Grabungen in Bremen-Oslebshausen "Schlimmes Kapitel bremischer Geschichte"

Die Grabungen an der Reitbrake brauchen mehr Zeit. Die Landesarchäologin schafft es nicht bis März. Mittlerweile...

Mehr lesen ...
Pressemitteilung vom 02. Dezember 2021

Protest gegen bewaffnete Drohnen in Bremen

Bremen. Ursprünglich wollten Aktive aus dem Bremer Friedensforum heute den öffentlichen Appell von Forscherinnen und Forschern der Künstlichen Intelligenz und Informatik „Die Bewaffnung von Drohnen für die Bundeswehr stoppen – autonome...

Mehr lesen ...
1
00:29:21
Newsletter
Soziale Netzwerke