Aktuelles

Machtvolle Demo in Bremen gegen Erdogans völkerrechtswidrigen Krieg

Etwa 2000 Menschen aus Bremen und Umgebung, die meisten von ihnen kurdischer Herkunft, protestierten gegen die andauernde Aggression des türkischen Militärs gegen die kurdische Bevölkerung auf syrischem Boden. Mehrere Organisationen und Initiativen, u.a. das Bremer Friedensforum, hatten zur Demonstration aufgerufen. Mehrere Demonstranten zeigten Fotos von Verletzten und Toten in Afrin, darunter Kinder und Alte. Es kamen mehrere Vertreterinnen und Vertreter der Veranstalter zu Wort, so auch Barbara Heller, Sprecherin des Bremer Friedensforums (Wortlaut im Anschluss an diesem Kurzbericht). Von allen wurde die Völkerrechtswidrigkeit dieser Militäraktion hervorgehoben und auf die Waffenlieferungen der Bundesrepublik Deutschland hingewiesen. „Keine deutschen Panzer für Erdogans Angriffskrieg“ hieß es auf einem Schild. Der lange Demonstrationszug wurde von sechs Mannschaftswagen der Polizei beschlossen. Sie kamen nicht zum Einsatz, da die Demonstration wie erwartet friedlich und diszipliniert verlief.

Download Rede von Barbara Heller

Text und Fotos: Hartmut Drewes
Erstellt am: 04.02.2018
Bilder:
11:27:24
Newsletter
Soziale Netzwerke