Veranstaltung

Datum: 5. September 2015
Ort: Zionsgemeinde, Kornstr. 31, 28201 Bremen
Zeit:11:00-17:00 Uhr

Regionale Antikriegskonferenz (RAKK) Bremen2015

Aktualisierter Flyer / Programm zum Download (unten)

Die Regionale Antikriegskonferenz (RAKK) Bremen2015 ist eine Fortsetzungsveranstaltung der Antikriegskonferenz (AKK) Berlin 2014. Sie wurde von der „Initiative Antikriegskonferenz“ ins Leben gerufen. Die Initiative ist ein freies Forum von Frauen und Männern aus Wissenschaft und Publizistik: interdisziplinär, kritisch, antimilitaristisch.

Anliegen der Antikriegskonferenzen ist es, der militarismusskeptischen Bevölkerungsmehrheit in der Bundesrepublik Gesicht und Stimme zu verleihen und ihr zusätzliche Argumente gegen das verantwortungslose Kriegstreiben in Politik, Wirtschaft und Medien an die Hand zu geben – jener Mehrheit, die jede Art von Überwachung und Krieg, Waffengewalt und Vertreibung, Rüstung und Militäreinsätze im In- und Ausland ablehnt und die der Militarisierung und der Volksverhetzung in Europa ein bewusstes „Nein“ entgegen setzt.

Die RAKK Bremen2015 dient der Information durch kurze Referate (15-20 Minuten), der gemeinsamen Diskussion und der Erörterung von praktischen Konsequenzen zum Handeln.

Folgende Schwerpunkte und Themen sollen behandelt werden:


Militarismus und Kriege im 21. Jahrhundert
Zur Bedeutung von Geoökonomie und Geopolitik (Prof. Dr. Sönke Hundt)
Zur Sozialpsychologie kriegerischer Gewalt (Prof. Dr. Gerhard Vinnai)
Zur politischen Ökonomie von Krieg und Terror (Prof. Dr. Rudolph Bauer)
Zu den Fluchtursachen und dem Krieg gegen Flüchtlinge (Markus Saxinger, Flüchtlingsaktivist)

Neue Waffenarsenale im 21. Jahrhundert
Rüstung, Stationierung und "Modernisierung“ der Nuklearwaffen (Dr. med. Lars Pohlmeier)
Informatik und Killerdrohnen (Prof. Dr. Hans-Jörg Kreowski)
DNA und die militärischer Nutzung der Gentechnik (Dr. Heike Knops, Wiss. Beirat von Attac)
Geheimdienste und die Militarisierung der „Inneren Sicherheit“ (RA Dr. Rolf Gössner)

Gegen Kriege und Gewalt: Was tun?
Kriegsverbrechen als ungesühnte Morde (RA Gerhard Baisch)
Kriege und das Völkerrecht (Steffen Kommer, Jurist)
Medien als Kiegspartei verstoßen gegen unsere Verfassung (Helmuth Riewe, Journalist)


Veranstaltet von:
Bremer Friedensforum
Initiative Antikriegskonferenz
IALANA Juristinnen und Juristen gegen atomare, biologische und chemische Waffen – Für gewaltfreie Friedensgestaltung
IPPNW Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges –
Ärzte in sozialer Verantwortung e. V., Regionalgruppe Bremen
u. a.

Unterstützt wird die RAKK Bremen2015 u. a. von: Deutsche Friedensgesellschaft (DFG/VK Bremen); Kirche in der Arbeitswelt Bremen; MASCH Bremen


Download Programm

Download Flyer

00:23:11
Newsletter
Soziale Netzwerke