Aktuelles

Pressemitteilung vom 8. Juli 2021


Bremer Friedensforum begrüßt Beteiligung Bremens am Flaggentag Bremen zeigt Flagge gegen Atomwaffen

Bremen. Zum zehnten Mal zeigen die „Bürgermeister für den Frieden“ (Mayors for Peace) in Deutschland am 8. Juli gemeinsam Flagge und setzen sich für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen ein.

Zum zweiten Mal wurde die Fahne der "Mayors for Peace" am mittleren Flaggenständer des Bremer Rathauses gehisst.

https://www.senatspressestelle.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen146.c.362976.de

Das Bremer Friedensforum begrüßt die Beteiligung Bremens und das Engagement von Bürgermeister Andreas Bovenschulte: "Den Flaggentag des weltweiten Städtebündnisses "Mayors for Peace" sehen wir als eine wichtige symbolische Aktion vor dem Hintergrund eines neuen atomaren Wettrüstens 76 Jahre nach den US-Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki."

Mit dem Flaggentag appellieren die Mayors for Peace an die Atommächte, den in diesem Jahr in Kraft getretenen UN-Atomwaffenverbotsvertrag zu unterzeichnen. Deutschland ist dem Vertrag bisher nicht beigetreten.

Das Bremer Friedensforum versteht den Flaggentag als Ermutigung für die Arbeit der Friedensbewegung. Friedensgruppen fordern von der Bundesregierung, die nukleare Teilhabe aufzukündigen und somit beizutragen, dass in einem ersten Schritt zu einer atomwaffenfreien Welt die Atomwaffen aus der Bundesrepublik abgezogen werden.

weitere Informationen:

Mayors for Peace Deutschland c/o Landeshauptstadt Hannover, Büro Oberbürgermeister, Adresse: Trammplatz 2, 30159 Hannover, Tel: 0511 - 168 41446, Fax: 0511 – 168 44025, E-Mail: Mayorsforpeace@hannover-stadt.de, Website: www.mayorsforpeace.de

Siehe auch: https://archiv.ossietzky.net/15-2020&textfile=5213

Foto: Senatskanzlei
02:05:32
Newsletter
Soziale Netzwerke