Aktuelles

Ein großer Erfolg der Friedensbewegung weltweit

Bremen. Honduras hat als 50. Staat den UN-Atomwaffenverbotsvertrag ratifiziert. Damit tritt dieser Vertrag am 22. Januar 2021 bei den Vereinten Nationen in Kraft. Das ist ein großer Erfolg der Friedensbewegung weltweit, also auch in Bremen und um zu. Der Verbotsvertrag ist ein wichtiger Schritt, um die Vision einer Welt ohne Atomwaffen wahr werden zu lassen. Nächstes Ziel: Deutschland tritt bei und wird atomwaffenfrei. Ein Großteil der Bevölkerung spricht sich klar für den Abzug der Atomwaffen aus Büchel und für den Beitritt zum UN-Atomwaffenverbot aus. Wir wollen, dass sich der Wunsch der großen Mehrheit der Menschen auch in der kommenden Regierung wiederfindet. Wie auch immer diese aussehen mag, sie soll dem UN-Atomwaffenverbot beitreten! Es dürfen keine neuen Atombomber angeschafft und der Abzug der Waffen aus Büchel muss eingeleitet werden. Mit dem gestrigen Tag haben wir neue Kraft für den weiteren notwendigen langen Atem gewonnen.

#Atomwaffen #atomwaffenverbotsvertrag #UN #nuclearban #Friedensbewegung #ican #TPNW

Siehe auch:

https://www.icanw.de/neuigkeiten/50-staat-ratifiziert-un-atomwaffenverbot/

https://www.ippnw.de/startseite/artikel/de/ippnw-begruesst-bevorstehendes-verbot.html


https://www.dfg-vk.de/unsere-themen/waffen-und-ruestung/dfg-vk-feiert-das-bevorstehende-inkrafttreten-des-atomwaffenverbotsvertrages

Gut zu wissen:

Diese Broschüre ist beim Bremer Friedensforum erhältlich: https://www.bremerfriedensforum.de/pdf/Rote_Reihe_2019_WEB.pdf

Weitere wichtige Hinweise:

https://www.icanw.de/publikationen/hintergrund-inkrafttreten-atomwaffenverbotsvertrag

Ein Fact Sheet zu allen wichtigen Fragen rund um das Inkrafttreten des UN-Atomwaffenverbots gibt es hier: https://www.atomwaffenfrei.de/fileadmin/user_upload/Fact_Sheet_atomwaffenverbot_V3.pdf

Eine Übersicht, welche Staaten das UN-Atomwaffenverbot bereits unterzeichnet und ratifiziert haben, finden Sie hier: https://www.friedenskooperative.de/Atomwaffenverbotsvertrag-Status


Erstellt am: 26.10.2020
23:08:42
Newsletter
Soziale Netzwerke