Aktuelles

„Raus aus dem Rathaus, zurück in die Kaserne“ - Bremer Mahnwache zum Neujahrsempfang der Bundeswehr

Protest gegen Großmanöver „Defender 2020“

Einen großen Kreis bildeten Aktivist*innen des Bremer Friedensforum, von DFG-VK und #aufstehen Bremen vor dem Rathaus um darauf aufmerksam zu machen, dass das Militär nicht ins Rathaus gehört. Zugleich wandten sich die Protestierenden auf Transparenten und mit Flugblättern gegen das Großmanöver der USA zusammen mit 16 weiteren NATO-Staaten sowie Finnland und Georgien. Dieses sei mit rund 40 000 Soldaten und 33 000 Ketten- und anderen Fahrzeugen, die bis an die Grenze Russlands rücken, eine Provokation gegen das Volk, das zur Besiegung des deutschen Faschismus die größten Opfer gebracht habe.
Unter den Besucher*innen fanden sich viele Offiziere, einige auch von ausländischen Truppen, so der USA. Eine Reihe von ihnen nahmen das Flugblatt des Friedensforums entgegen, auch ein Offizier der US-Army, aber auch vorbeikommende Passanten. Ein Bundeswehrsoldat besuchte den Empfang mit einer Kaffee-Thermoskanne, da er offensichtlich im Rathaus keinen Kaffee erwartete. Ein Offizier der Bundeswehr fotografierte interessiert die Transparente.

Text und Fotos: Hartmut Drewes, Bremer Friedensforum
Erstellt am: 07.02.2020
Bilder:
19:57:21
Newsletter
Soziale Netzwerke