Aktuelles

Ausstellung des Bremer „Fotoateliers westend“ zum Thema “Straße“

Zahlreiche Beiträge von Bremer Friedensaktivist*innen dabei

Unter dem Motto „Straße – Schaufenster der Kulturen“ wurde unter großer Beteiligung der Bevölkerung eine Ausstellung mit Fotos und Texten zu diesem Thema im Kulturzentrum „westend“ im Bremer Stadtteil Walle eröffnet. Es ist schon erstaunlich, welch eine umfangreiche und vielfältige Ausstellung unter der Leitung von Ilker Maga in den engen Räumlichkeiten möglich gemacht werden können. Dazu gab es zum gleichen Thema ein vielfältiges Programm mit Musik- und Wortbeiträgen im Saal des Kulturzentrums.

Starke Präsenz zeigen Aktive des Bremer Friedensforum mit Fotos von Demonstrationen und Texten zu Straßen und Plätzen. Noch bis Mitte Januar kann die sehenswerte Ausstellung im Westend besucht werden.
Text und Fotos: Hartmut Drewes, Bremer Friedensforum

Straße - Schaufenster von Kulturen // Fotoschule westend - Das Fotoatelier 2019 // Vernissage

Freitag, 22. November 2019 - 19:00

Fotoausstellung mit Texten
Straße - Schaufenster von Kulturen // Fotoschule westend - Das Fotoatelier 2019 


Zweifellos bilden Straßen die Lebensadern der Städte. Das gilt auch für Bremer Straßen. Sie sind unverzichtbar für pulsierende Metropolen. Sie stellen aber nicht nur Asphaltbänder und Bürgersteige dar, auf denen Menschen sich bewegen, um von A nach B zu kommen. Straßen sind auch Spiegelbilder, in denen die Vielfalt gesellschaftlicher Bewegungen und Funktionen zum Ausdruck kommt. Auf der Straße sind alle Menschen gleich, unabhängig davon, welcher Klasse oder sozialen Schicht sie angehören.

Doch auch auf die individuelle Sozialisation hat die Straße einen prägenden Einfluss, mehr noch: sie hinterlässt im kollektiven Gedächtnis ihrer Benutzer tiefe Spuren. Straßen sind Schaufenster von Kulturen. Ob eine Kultur reich oder arm ist, zeigen nicht die neuesten Automodelle, die sich auf den Boulevards der Metropolen bewegen, es sind die Straßen voller Kultur, lebendige und kommunikative Straßen, die den Reichtum ausdrücken.

Wie auf der ganzen Welt, ändern sich auch die Straßen in Bremen. In einigen älteren Stadtteilen verwandeln sich die Straßen besonders in den Sommermonaten in lebendige Orte der Begegnung. Kontakte zwischen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen werden dort schneller geknüpft, Straßenfeste, Umzüge, Demonstrationen finden dort nicht nur statt, sie schaffen auch die Grundlage für das Begreifen anderer Kulturen. Demgegenüber suchen die Straßen in neuen Wohngebieten nach ihrer eigenen „Identität“.

Die TeilnehmerInnen der Fotoschule westend - Das Fotoatelier 2019 haben unter der Leitung von Ilker Maga ein Jahr zum Thema „Straße“ gearbeitet, haben sich getroffen, haben diskutiert und fotografiert. In diesem mühsamen, intensiven Jahr endstanden mehrere Tausend Fotoaufnahmen. Die TeilnehmerInnen zeigen ihre besten Arbeiten zwischen 22. November 2019 - 08. Januar 2020 in der Kulturwerkstatt westend ( Eröffnung am 22. November, um 19.00 Uhr).

Gezeigt werden die Arbeiten in den westend-Öffnungszeiten:
Mo - Do 10 - 18 Uhr; Fr 10 - 13 Uhr
Straße - Eine Textsammlung über Bremer und Bremerhavener Straßen


Um das aktuelle Bild der Straßen in Bremen und Bremerhaven in Schriffform darzustellen, wurde neben Fotoatelier auch eine Schreibwerkstatt eingerichtet. Die Schreibwerkstatt war offen für alle BürgerInnen. Die Ergebnisse dieser Schreibwerkstatt werden in Rahmen der Fotoausstellung zum gleichem Thema zwischen 22. November 2019 - 08. Januar 2020 in der Kulturwerkstatt westend gezeigt . (Die Eröffnung am 22. November um 19.00 Uhr)
Erstellt am: 26.11.2019
Bilder:
06:32:16
Newsletter
Soziale Netzwerke