Aktuelles

Rassismus ist ein Verbrechen – Wir sind alle Kanaken

In der Monitor-Sendung vom 19.04.2018 wurde unter dem Titel „Rassismus pur“ von einem Werbeplakat der DAK und seinen Folgen berichtet:
https://www.youtube.com/watch?v=iFHYzw2rLVw

„Das Plakat zeigt werdende Eltern, ein Ultraschallbild in der Hand. Die Schwangerschaftswerbung einer Krankenversicherung und Awounou und seine Freundin waren die Models. Eine große Kampagne – 27.000 Plakate bundesweit.“ So die schriftliche Fassung des Vorgangs:
https://www1.wdr.de/daserste/monitor/sendungen/rassismus-pur-100.html

Neben positiven Rückmeldungen erfolgte ein Shitstorm von blankem Rassismus gegenüber Philipp Awounou und seiner Freundin aber auch gegenüber der DAK. Ein deutscher Mann habe weiß zu sein. In den sog. sozialen Medien ist die Rede von „Kanaken-Werbung, von Mörder und Vergewaltiger, von Schmarotzer, Neger und Araber, von Rassenvermischung, Volksaustausch und Umvolkung.“ Und der AfD-Kreisverband Nordmecklenburg postet ein Foto des Plakats auf Facebook und spricht von „der Flutung unseres Landes mit Migranten.“

Der Begriff Kanake, der ersichtlich diesen Rassismus bündelt, stammt aus der hawaiischen Sprache.
Kanaka ist die Bezeichnung für Mensch, so Wikipedia. Kanaken sind melanesische Ureinwohner in Neukaledonien (Südwestpazifik), wo sie 45% der Einwohner Neukaledoniens ausmachen, das lange französische Kolonie war.

Wir alle sind also Kanaken. Die Opfer des Shitstorms ebenso wie seine Initiatoren. Und damit das ein für alle mal klar ist, erklärt jeder der Unterzeichnerinnen und Unterzeichner für sich persönlich:

„Ich bin ein Kanake. Und das ist auch gut so!“

Download Unterzeichner*innen-Liste

Artikel "Rassismus ist ein Verbrechen – Wir sind alle Kanaken"

Erstunterzeichner*innen:
Beate Albert, Frankfurt
Joachim Barloschky, Bremen
Cornelia Barth, Bremen
Hartmut Barth-Engelbart, Ver.di-, IG-Metall-Ehren-, GEW-Mitglied, Schriftsteller, Publizist
Prof. Dr. med. Ernst Berger, Wien
Thomas Bergmann, Autor/Filmemacher, Frankfurt/M.
Prof. Dr. Gottfried Biewer, Universität Wien
Prof. Dr. Erwin Breitenbach, Berlin
Eva Böller, Bremer Friedensforum
Marion Bonk, Bremen
Dr. phil. Hans-Peter Brenner, Bonn
Peter Borak, Potsdam
Dr. Micha Burgert, Rostock
Dr. Ernst Busche, Bremen
Inge Danielzick, Kirchlicher Dienst, Bremen
Prof. Dr. Markus Dederich, Universität Köln
Fritz Dittmar, Lehrer i.R, Hamburg
Hartmut Drewes, Pastor i.R., Bremen
Prof. Dr. phil. Stephan Ellinger, Universität Würzburg
Prof. Dr. Wolfram Elsner, Universität Bremen
Dr. Ute Engelmann, München
Klaus Ernst, MdB Fraktion DIE LINKE
Raimund Ernst, Münster
Reinhold Fertig, Haupt- und Realschullehrer i.R., Michelstadt
Prof. Dr. Georg Feuser, Konstanz
Frank Flegel, Herausgeber der Zeitschrift offen-siv, Hannover
Dr. Josef Fragner, Chefredakteur „behinderte menschen“, Graz
Dr. Bodo Frank, Hannover
Dr. Ulrich Fritsche, Hamburg
Dr. J. Fuchs-Algrim, Puchheim
Raimund Gaebelein, Bremen
Lothar Geisler, Dülmen
Meike Grams, Hannover
Florian Grams, Hannover
Dr. Wolfram Grams, Oberstudiendirektor a. D., Bremen
Dr. Leila Greifenhahn-Kell, Radebeul
Dr. Detlef Griesche, Palästinensische Gesellschaft, Bremen
Klaus Hartmann, Deutscher Freidenker Verband
Olaf Harms, Hamburg
Cornelia Hattendorf, Hamburg
Rainer Hempel, Das Boot, Emden
Dr. Holger Hertwig, Bremen
Andreas Hillbrecht, Doktorand, Bremen
Andreas Hilliges, Berlin
Wieland von Hodenberg, Bremen
Dr. Thomas Hoffmann, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Dr. Klaus Hühne, Oldenburg
Prof. Dr. Wolfgang Jantzen, Bremen
Jürgen Karbe, Bremen
Prof. Dr. Katja Koch Universität Rostock
Sima Kassaie-Van Ooyen, Frankfurt/M.
PD Dr. Sabine Kebir, Berlin
Rainer Keil, Fernmeldehandwerker, Darmstadt
Erich Kell, Radebeul
Hermann Kopp, Marx-Engels-Stiftung, Wuppertal
Zeynel Korkmaz, Chief Editor PoliTeknik, Düsseldorf
Stefan Kytzia, Offenbach
Prof. Dr. Willehad Lanwer, Evangelische Hochschule Darmstadt
Ekkehard Lentz, Bremer Friedensforum
Hilla Lepper Münster
Uta Lorenz-Bevilacqua, Universität Leipzig
Dr. Gerd Manecke, Bruchköbel
Imke Mayer, Frankfurt/M.
Dr. Brigitte McManama, Hamburg
Albrecht Müller, Herausgeber NachDenkSeiten
Arnold Neugeborn, Ratsmitglied, Schwanewede
Peter Oezturnayan, Hamburg
Willi van Ooyen, Frankfurt/M.
Dr. Annette Orphal, Kronau und Paris
Klaus Peter, Bad Oldesloe
Birgit Planitz, Frankfurt University of Applied Sciences
Mischka Popp, Filmemacherin, Frankfurt/M.
Wolfgang Reinicke-Abel, M.A. Köln
Karsten Reimers, Hamburg
Ingrid Remmers, MdB, Bundestagsfraktion DIE LINKE
Daniela Richter, Frankfurt University of Applied Sciences
Prof. Dr. Peter Rödler, Universität Koblenz
Désirée Schaper, Bremen
Prof'in Dr. Ulrike Schildmann, Universität Dortmund
Gilbert Siegler, Hamburg
Dr. Gerhard Schad, Würzburg
Dr. Reyhan Şahin, Hamburg
Dr. Werner Seppmann, Gelsenkirchen
Horst Schneider, Mitglied der Bezirksversammlung Altona
Frieda Stahmer, Lübeck
Friedrich Straetmanns, MdB Fraktion DIE LINKE
Jan Steffens, TU Dresden
Dirk Stehling, Köln
Heinz Stehr, Elmshorn
Prof'in Dr. Ursula Stinkes, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Prof'in Dr. Anne-Dore Stein, EFH Darmstadt
Klaus Stein, Köln
Hartmut Stinton, Bremen
Prof. Dr. Norbert Störmer, Hochschule Zittau/Görlitz
Pfarrer Dr. theol. Hans Christoph Stoodt, Frankfurt/M.
Dr. Daniel Stosiek, z.Z. São Paulo
Prof. Dr. med. Peter Stosiek, Görlitz
Dr. phil. Peter Strathmann, Göttingen
Marcus Straub, Würzburg.
Helmuth Sturmhoebel, Hamburg
Fritz Tetsch, Hamburg
Prof'in Dr. Patrizia Tolle, Frankfurt University of Applied Sciences
Prof. Dr. Erik Weber, EFH, Darmstadt
Wolfgang Wendt, Vollrathsruhe
Prof'in Carla Wesselmann, FH Emden
Dr. Winfried Wolf, Zeitschrift Lunapark 21
Helmut Zachau, Bremen
Gerd-Peter Zielezinski, Wuppertal
Prof. Dr. Kerstin Ziemen, Universität Köln
Wolfgang Zimmermann, Grafik-Manufaktur, Bremen


Kontaktadresse
Prof. Dr. Wolfgang Jantzen
http://www.basaglia.de/
basaglia@t-online.de
Erstellt am: 30.04.2018
19:39:18
Newsletter
Soziale Netzwerke