Pressemitteilung

Pressemitteilung vom 6. Dezember 2017


Bremer Friedensforum begrüßt Atomwaffen-Dringlichkeitsantrag in der Bürgerschaft

Bremen. Das Bremer Friedensforum begrüßt den Dringlichkeitsantrag der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen, der SPD und Die Linke: "Bremen für eine atomwaffenfreie Welt", der auf der Tagesordnung der Bremischen Bürgerschaft (Landtag) steht. Die Debatte ist für voraussichtlich Donnerstag, 7. Dezember, um 12.30 Uhr vorgesehen. Das Friedensforum appelliert an alle Abgeordneten, diesem Antrag zuzustimmen und wenige Tage vor der Verleihung des Friedensnobelpreises an ICAN (Internationale Kampagne für das Verbot von Atomwaffen) ein deutliches Friedens-Zeichen aus Bremen zu senden.

Erst kürzlich hatte sich Bürgermeister Carsten Sieling anlässlich des bundesweiten Aktionstages der Friedensbewegung auf dem Bremer Marktplsatz für eine internationale Ächtung von Atomwaffen ausgesprochen und die zukünftige Bundesregierung aufgefordert, den von 122 Nichtatomwaffen-Staaten unter dem Schirm der UN ausgehandelten Atomwaffenverbotsvertrag zu unterzeichnen. "So politisch klar und deutlich gegen Atomwaffen hat kein Bremer Bürgermeister seit Hans Koschnick in der Öffentlichkeit Position bezogen", äußert sich Forumssprecher Ekkehard Lentz anerkennend.


Siehe auch:

Anti-Atomwaffen-Appell an Bremische Abgeordnete

Grußwort von Bürgermeister Carsten Sieling 18. November
01:13:55
Hier können Sie sich in unseren Newsletter eintragen



Aktuellen Newsletter downloaden
FACEBOOK-SEITE
Follow us on Twitter