Aktuelles

Abrüstung statt Sozialabbau! Bremer Kundgebung zum Antikriegstag.

Bremer Bürgerinnen und Bürger aller Generationen versammelten sich am 1. September auf dem Bahnhofsvorplatz zur Kundgebung, zu der der DGB Bremen-Elbe-Weser, das Bremer Friedensforum, Arbeit und Leben e.V. sowie der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt aufgerufen hatten. Drei Schwerpunkte bestimmten die Redebeiträge von Dieter Nickel, Geschäftsführer NGG Region Bremen-Elbe-Weser, der die Hauptrede hielt, und Barbara Heller, Sprecherin des Bremer Friedensforum, die die Veranstaltung moderierte. Dieter Nickel beklagte die Defizite in der sozialen und ökonomischen Grundversorgung der Bevölkerung bei steigenden Militärausgaben. Diese Defizite öffneten rechtsextremistischen Kräften die Türen. Barbara Heller wies auf die hohen Rüstungsexporte sowie auf die massive Militarisierung an der Ostgrenze der EU hin, die eine Bedrohung des Friedens auf diesem Kontinent bedeute und eine gute Nachbarschaft mit Russland verhindere.

Musikalisch brachte „Das rote Krokodil“ mit seinen schwungvollen Liedern eine vorwärtstreibende Stimmung in die Kundgebung. Die Kundgebung führte auch zu vielen Einzelgesprächen unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmen.

Im Anschluss an die Kundgebung lud die Gruppe „Revolution statt Krieg“ mit den Schallmeibläsern des „Roten Pfeffers“ zu einer weiteren Antikriegstags-Aktion ein.

Download Rede von Barbara Heller


Audio: Interview mit Barbara Heller zum Friedenstag:






Text und Fotos: Hartmut Drewes
Bilder:
Antikriegstag-Bremen-2017 Barbara Heller
Antikriegstag-Bremen-2017 Dieter Nickel, Geschäftsführer NGG Region Bremen-Elbe-Weser
21:19:06
Hier können Sie sich in unseren Newsletter eintragen



Aktuellen Newsletter downloaden
FACEBOOK-SEITE
Follow us on Twitter