Pressemitteilung

Pressemitteilung vom 23. Januar 2017


Mahnwache beim Neujahrsempfang der Bundeswehr

Bremen. Anlässlich des Neujahrsempfangs der Bundeswehr in Bremen am Donnerstag, 2. Februar, findet in der Zeit von 10 bis 11.15 Uhr eine Mahnwache vor dem Rathaus statt. Die Aktion richtet sich gegen die Auslandseinsätze der Bundeswehr und gegen das Geschäft mit Rüstungsgütern.

Das Bremer Friedensforum und die Deutsche Friedensgesellschaft (DFG-VK) sprechen sich gegen die Empfänge der Bundeswehr im Bremer Rathaus aus, da dadurch das Militär in der Gesellschaft einen (zu) hohen Stellenwert erhält. Der jährliche Empfang der Bundeswehr wurde 1996 auf Einladung des damaligen Bürgermeisters Henning Scherf von der Kaserne ins Rathaus verlegt. Scherf hatte sich lange als Pazifist bezeichnet und 1980 gegen die öffentliche Rekrutenvereidigung im Bremer Weserstadion Weserstadion Stellung bezogen.

Ein offenes Wort zum Neujahrsempfang der Bundeswehr
21:34:23
Hier können Sie sich in unseren Newsletter eintragen



Aktuellen Newsletter downloaden
FACEBOOK-SEITE
Follow us on Twitter