Atomgefahr

Hiroshima-Grußwort der Wiener Friedensbewegung nach Bremen

Hiroshima-Gedenken 2015
„Gemeinsam können wir es schaffen!“

Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde!
Liebe Kolleginnen und Kollegen!
Sehr geehrte Damen und Herren!

Anfang der 1980er hat eine in Wien lebende Japanerin die Hiroshimagruppe Wien gegründet, die jedes Jahr eine Aktion für eine Welt ohne Atomwaffen durchführt. So engagieren wir uns schon lange für das wichtige Ziel einer atomwaffenfreien Welt.

Dank der österreichischen Friedens- und Umweltgruppen steht das Verbot von Atomwaffen und AKWs in der österreichischen Verfassung. Österreich tritt heute für ein völkerrechtliches Verbot aller Atomwaffen ein, das bereits von 127 Staaten unterstützt wird.

Als Friedensbewegung im „immerwährend neutralen“ Österreich engagieren wir uns für eine aktive Neutralitäts-und Friedenspolitik, gegen den Beitritt Österreichs zur Nato ebenso wie gegen die Unterstützung Österreichs der Militarisierung der Europäischen Union.

Im Rahmen unserer Hiroshima-Aktion sammeln wir Grußbotschaften von Menschen, die für eine Welt ohne Atomwaffen, ohne AKWs und ohne Krieg eintreten. Diese werden heute auf dem Wiener Stephansplatz präsentiert und sind auf www.hiroshima.at nachzulesen. Wir danken euch herzlich für eure Grußadresse zur Unterstützung unseres gemeinsamen Anliegens.

Heute – 71 Jahre nach dem Atombomben-Abwurf - versuchen wir diese Ereignisse, die 100.000enden Toten und die bis heute daran Leidenden und Kranken zur Folge hatten, immer wieder in Erinnerung zu rufen und werden auch nicht aufhören zu fordern:

  • die Lehren daraus zu ziehen und Atomwaffen rigoros und weltweit zu verbieten
  • das beispiellose Aufrüsten, vor allem der Großmächte bei Massenvernichtungswaffen und das, durchaus erfolgreiche, Bemühen mancher Staaten, sich illegal diese militärische Nukleartechnologie anzueignen, durch geeignete Maßnahmen zu beenden.
  • Artikel VI des Atomwaffensperrvertrages zur raschen und vollständigen Abrüstung der Nuklearwaffen, muss von den Atommächten endlich umgesetzt werden. In unverantwortlicher Weise ist dies bis heute nicht geschehen.
  • Weitreichende Schritte in Richtung eines atomwaffenfreien Europa:
    US-Atomwaffen lagern noch ganz nahe der österreichischen Grenze im italienischen Aviano, sowie in Deutschland, Belgien, den Niederlanden und der Türkei. Auch die Atommächte Großbritannien und Frankreich müssen vollständig nuklear abrüsten.
  • Aktive Neutralitäts- und Friedenspolitik als aktueller Beitrag Österreichs im Streben nach einer Welt ohne Krieg und Nuklearwaffen.


Wir wünschen euch für eure Hiroshima-Veranstaltung und für euer Engagement für Frieden, Abrüstung und internationale Solidarität ALLES GUTE!

Wir senden euch liebe und solidarische Friedensgrüße aus Wien!

Für eine Welt ohne Atomwaffen, ohne AKWs und ohne Krieg!
Gemeinsam können wir es schaffen!
Gemeinsam werden wir es schaffen!

Wiener Friedensbewegung
Hiroshima-Gruppe Wien
Bilder:
hiroshima aktion wien 2016 Hiroshima-Aktion in Wien 2016
18:08:03
Hier können Sie sich in unseren Newsletter eintragen



Aktuellen Newsletter downloaden
FACEBOOK-SEITE
Follow us on Twitter